Lutz: Erste Testfahrt erfolgreich absolviert

Am Mittwoch, den 18. September stieg »Lutz«, der neue Ballon der GWN mit dem großen grünen Nümbrechter Herz, zu seiner ersten Fahrt auf. Die Vorbereitungen für den Start begannen um 17.30 Uhr im Kurpark, zahlreiche Spaziergänger blieben stehen, um interessiert zuzuschauen.
    An Bord von D-OGWN sollten bei dieser ersten Testfahrt neben dem Piloten Thomas Lepperhof die beiden Geschäftsführer der GWN, Karina Tuttlies und Stefan Muth mitfahren. Darüber hinaus hatte die GWN spontan den 2000. Kunden, der einen Luzie-Produktvertrag abgeschlossen hatte, zu der Fahrt eingeladen. Unter den höchst interessierten Blicken vieler Kinder musste darum also auch Stefan L. aus D. mit anpacken, um den Ballon aufzubauen.

aufbau
Die Hülle wird sorgsam ausgebreitet

huelle_fuellung
Mit einem großen Ventilator wird Luft eingeblasen

ballonstart
Kurz vor dem Start, jetzt wird der Brenner angemacht

korb_schief
Gleich geht es los, der Ballon zerrt schon …

Kurz nach 18.00 Uhr war es dann soweit, der Ballon war gefüllt und bereit für den Aufstieg.

huelle_ausschnitt
Alles ist bereit für den großen Augenblick …

Der Ballon erhebt sich majestätisch in den Nümbrechter Himmel … alle haben auf diesen Moment gewartet. Ein großartiger Anblick!
Moment … wo ist jetzt bloß meine Kamera …?!?

Lutz von unten
Gerade noch erwischt: Lutz von unten …

Kaum ist der Ballon in der Luft, ist er auch schon weg, unterwegs im lauen Abendwind. Wenn jetzt doch nur schon die Bilder aus dem Fotowettbewerb der GWN da wären …!

lutz_baeume_1
Das war wohl zu langsam …

lutz_baeume_1
Der ist aber auch schnell unterwegs …!

lutz_baeume_1
… gibt es hier eigentlich auch noch was anderes als Bäume?!?!!

lutz_abendhimmel
Sonnenuntergang und Stromleitungen … sehr bedeutungsvoll … aber
leider so winzig …!

lutz_baeume_1
Das Begleitfahrzeug hält über Funk Kontakt und folgt dem Ballon auf der Straße.

Nach einer ruhigen Fahrt von 17,5 km über die spätsommerliche Landschaft mit einem herrlichen Sonnenuntergang gelang Pilot Lepperhof gegen 19.20 Uhr eine perfekte Landung auf einer Wiese bei Werkhausen in der Nähe von Altenkirchen.

gelandet
Die Erde hat ihn wieder … sichere Landung in Rheinland-Pfalz

zusammenpacken
Jetzt heißt es wieder ordentlich einpacken …

packsack
Geschafft! Die Hülle ist zurück in ihrem Packsack.

Nach dem Zusammenpacken des Ballons und der Rückfahrt im Begleitfahrzeug wurden die geglückte Landung nach alter Sitte gefeiert und die Neulinge zünftig getauft.

Bessere Fotos …?

Nicht vergessen, die GWN hat zu einem Fotowettbewerb eingeladen. Jede/r, der/die ein schönes Bild von Lutz am Himmel über dem Bergischen gemacht hat, kann dieses einsenden und – mit etwas Glück – bald selbst die Aussicht über Nümbrecht genießen.

Aussicht von oben
Das kann man gewinnen: Blick von oben auf den Startplatz im Kurpark

Unter allen von einer Jury ausgesuchten Bildern wird eine Fahrt für zwei Personen mit Lutz verlost. Alle Details zum Ballonfoto-Wettbewerb stehen in der Meldung weiter unten.

In den kommenden Herbstwochen wird »Lutz« noch etwa 6- bis 8-mal aufsteigen und (vornehmlich in den Abendstunden), über Nümbrecht und Umgebung zu sehen sein.

Der 2000. Kunde für Luzie ist da!

Montag, den 16. September gegen 11.00 Uhr war es soweit: der 2.000. Kunde hat für die schnelle Luzie einen Produktvertrag abgeschlossen. Damit zeigt sich, dass die Planungen der Gemeinde und der GWN zutreffen: die Nümbrechterinnen und Nümbrechter freuen sich darauf, endlich das schnelle Glasfaser-Internet nutzen zu können.

luzie_2000

Als besondere Überraschung wurde Kunde Nr. 2.000, Stefan L. aus Drinsahl, von der GWN zur ersten offiziellen Fahrt mit Lutz, dem Heißluftballon der GWN, eingeladen, die am 18. September gegen 17.15 Uhr im Kurpark Nümbrecht starten wird (… natürlich nur, wenn das Wetter auch mitspielt).

Alle, die jetzt leider nicht mitfahren können, haben trotzdem die Gelegenheit, vielleicht eine Fahrt mit Lutz zu gewinnen. Die GWN schreibt dazu einen Fotowettbewerb aus, und unter den Einsendungen wird eine Fahrt für zwei Personen mit Lutz verlost … mehr Details dazu in der nächsten Meldung …

Wer macht ein schönes Foto von Lutz …?

Ab Mitte September ist Lutz, der GWN-Heißluftballon, immer wieder im Bergischen unterwegs (in der Regel eher am Nachmittag bis zum frühen Abend). Wer gerne einmal mitfahren möchte, hat jetzt die Gelegenheit, mit einem Foto von Lutz am Himmel über dem Bergischen Land eine Fahrt für zwei Personen zu gewinnen.

lutz foto wettbewerb

Teilnahmebedingungen

Jede/r Teilnehmer*in darf nur ein Bild zum Wettbewerb einsenden (maximale Größe 5 MB). Einsendeschluss ist Freitag, 1. November 2019, 23.59 Uhr, es gilt der Eingang auf dem eMail-Server der GWN. Bitte senden Sie das Bild als Anhang mit einer eMail an gewinnspiel@gwn24.de, zusammen mit Ihrem Namen, dem Ort und dem Zeitpunkt der Aufnahme.

Mit der Einsendung des Bildes versichern Sie, Urheber des Bildes zu sein und erklären sich damit einverstanden, dass das Bild im Rahmen dieses Wettbewerbs von der GWN (mit Namensnennung des/der Fotograf*in) für die Öffentlichkeitsarbeit verwendet werden kann. Es sind nur »echte« Fotos zugelassen, keine Composings.

Alle Bilder werden von einer Jury begutachtet, unter den besten Bildern wird eine Fahrt für zwei Personen mit Lutz, dem Heißluftballon mit der Kennung D-OGWN, verlost.

Eine Barauszahlung des Preises ist nicht möglich. Wenn der/die Gewinner*in die Fahrt nicht selber antreten kann, kann die Fahrt weitergegeben werden. Der Termin für die Ballonfahrt muss mit dem Ballonführer abgestimmt werden und ist wetterabhängig, er kann darum nicht garantiert werden. Die GWN übernimmt keinerlei Haftung für die Fahrt selbst (bitte die entsprechenden Vereinbarungen mit dem Ballonführer beachten).

Mitarbeiter*innen der GWN und Mitglieder*innen des Ballon-Sport-Club Reichshof e.V. sowie deren Angehörige dürfen leider nicht mitmachen.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

E-Bikes in Nümbrecht

In Nümbrecht können Sie jetzt ganz einfach ein modernes E-Bike (Pedelec) ausleihen und einmal selbst erleben, wie es sich mit stetigem Rückenwind fährt. Die GWN bietet in Kooperation mit dem Park-Hotel und der Nümbrechter Kur GmbH insgesamt vier moderne E-Bikes zum Ausleihen an. Die Räder haben einen kräftigen Mittelmotor, starke Akkus für mehr als 70 km und sind ganz einfach zu fahren. Dazu haben sie pannensichere Reifen.

Bitte fragen Sie an der Rezeption des Park-Hotels Nümbrecht nach. Die Ausleihe kostet 20 Euro pro Tag, und einen Fahrradhelm können Sie auch bekommen.

Es gibt dazu einen Flyer, in dem alles erklärt wird.

   

Blumen für die Bienen …

Im Januar konnten sich alle Kunden in der Geschäftstelle der GWN eine Gießkanne abholen, und dazu gab es eine Samentüte mit einer speziellen Blumenmischung, die besonders gut als Bienennahrung geeignet sind. Gerade haben wir von einem Kunden dazu ein großartiges Bild bekommen, der die Samen im Frühjahr ausgesät hat, und das zeigt, dass das Angebot von der »Kundschaft« gerne angenommen wird.

Wir hoffen, dass viele Nümbrechterinnen und Nümbrechter Freude mit den Blumensamen haben und Besuch von vielen fleißigen Bienen bekommen …


Foto: Volker Steffen

Lichterfest 2019: Bald schwebt »Lutz« über Nümbrecht …

Das war aber ein rauschendes Nümbrechter Lichterfest! Nach dem nassen Einstieg am Freitag, bei dem die GWN passend zum Song »Kleine Taschenlampe brenn’« von Markus viele kleine Taschenlampen an die Besucher verteilt hatte, zeigte sich der Juli am Samstag von einer besseren Seite. Das sonnig-warme Wetter lockte viele Nümbrechterinnen und Nümbrechter – und besonders viele Kinder – in den Kurpark.
    Ab 16.00 Uhr wurden an gleich vier Kinderschmink-Stationen bei der DLRG und der GWN die kleinen Gäste in Fabelwesen, Tiere oder Märchenfiguren verwandelt. Die vielen Spiele wie Ringewerfen, Glücksrad, Fadenziehen, Entenangeln, Dosenwerfen und ein Heißer Draht, bei denen kleine Preise gewonnen werden konnten, waren ebenfalls heiß umlagerte Attraktionen.


Volle Konzentration, wenn ein kleiner Tiger entsteht …


Volle Konzentration ist auch beim Heißen Draht gefragt.

Um 16.30 Uhr kam es dann zum für die GWN wahrscheinlich wichtigsten Programmpunkt: die feierliche Taufe des neuen Heißluftballons mit der Kennung D-OGWN. In Gegenwart von Bürgermeister Hilko Redenius, dem Aufsichtsratsvorsitzendem Gerhard Dittich, den Geschäftsführern der GWN Karina Tuttlies und Stefan Muth sowie dem Ballonpiloten Thomas Lepperhoff wurde der neue Ballon auf den Namen »Lutz« getauft.
    »Ab sofort kann Lutz als großer Bruder von Luzie von oben nachschauen, ob unten auch alles mit rechten Dingen zugeht«, so Karina Tuttlies bei der Taufzeremonie.


Am Anfang benahm man sich noch ruhig und gesittet …


… bei der Taufe ging es dann aber hoch her.

Bei der Verlosung wurde neben dem fast schon traditionellen ersten Preis der GWN, einem Musicalwochenden nach Wahl für zwei Personen, ein Sonderpreis verlost. Als zusätzliche Überraschung konnte man eine der ersten Ballonfahrten mit Lutz, ebenfalls für zwei Personen, gewinnen.
    Beim abendlichen Ballonglühen des Ballon-Sport-Clubs Reichshof war zum ersten Mal der Ballon mit dem deutlichen Bekenntnis »Wir lieben Nümbrecht« in der ersten Reihe. Im Takt einer modernen Musikauswahl erleuchteten die luftigen Riesen eindrucksvoll die Nacht. Begleitet wurden sie von etwa 400 leuchtenden Heliumballons mit extralanger Schnur, die die GWN kostenlos an alle Kinder verteilt hatte.


Kleine und große Ballons wiegen sich im lauen Abendwind.


Sehr beeindruckend: Lutz glüht mit …

Das große Feuerwerk schloss den gelungenen Tag ab, und der Auftritt von »Hot Stuff« begeisterte die vielen Besucher noch bis spät in die Nacht. Ein gelungenes Lichterfest für alle Nümbrechterinnen und Nümbrechter!


Hier ist ein reich bebilderter Bericht in Oberberg Aktuell