GWNaktuell Juli 2021

Es gibt eine neue Ausgabe von GWNaktuell mit Informationen zu den derzeitigen Aktivitäten der GWN. Das Infoblatt war am Samstag, den 24. Juli dem Mitteilungsblatt Nümbrecht aktuell beigefügt, und hier ist nun die PDF-Version zum Herunterladen.

 

Stellenausschreibung

Die GWN sucht ab sofort eine/n Mitarbeiter*in (m/w/d/*) für den Bereich Rechnungswesen/Controlling. Kenntnisse in der Energiewirtschaft sind wünschenswert, aber nicht Voraussetzung. Wir bieten einen sicheren Arbeitsplatz (anteilig ist auch Home-Office möglich) und ein gutes Betriebsklima.

Die ausführliche Stellenausschreibung finden Sie hier https://www.gwn24.de/jobs/.

Geschäftsstelle (eingeschränkt) geöffnet

Ab dem 15. Juni können wir unsere Geschäftsstelle wieder (eingeschränkt) für den Publikumsverkehr öffnen.

Bitte beachten Sie dabei die folgenden Hygieneauflagen:


  • Bitte klingeln Sie an unserer Haustüre, wenn Sie Fragen persönlich besprechen oder etwas abholen möchten.

  • Ein negativer Corona Test ist nicht erforderlich, bitte desinfizieren Sie sich direkt nach dem Eintreten die Hände und halten Sie 1,5 Meter Abstand ein.

  • Es dürfen maximal 2 Kunden (aus einem Haushalt) in das Foyer eintreten. Die Büros sind nicht geöffnet.

  • Da wir noch immer mit zwei Teams (Homeoffice und Präsenz) arbeiten, können wir weiterhin zunächst nur ohne Spätschicht öffnen.

  • Die Öffnungszeiten sind: Montag – Donnerstag 8.00 – 16.00 Uhr, Freitag: 8.00 – 12.00 Uhr.

  • Auch weiterhin bitten wir Sie, falls möglich Ihre Anliegen telefonisch oder per E-Mail zu klären.

Jetzt haben wir gemeinsam schon so viel geschafft, da werden wir den Rest auch noch durchstehen …!

Ihre GWN

Kein Aprilscherz: GWN spendet 19.265 Euro an Vereine

Im Auftrag von 3.853 unserer Kundinnen und Kunden spendet die GWN in diesem Frühjahr einen Betrag von 19.265 Euro an insgesamt 99 gemeinnützige Vereine, die in oder für Nümbrecht wichtige Aufgaben für die Menschen in unserer Gemeinde übernommen haben.

Die Spenden gehen an

  • Sportvereine,
  • Dorf- und Heimatvereine,
  • Feuerwehren,
  • Schule und Kindergärten (Fördervereine),
  • Musikvereine/Chöre,
  • Hospize,
  • sowie weitere gemeinnützige Vereine, die in oder für Nümbrecht aktiv sind.


Hintergrund
Seit vielen Jahren ist es Tradition, dass die Kunden der GWN – zusammen mit ihrer Jahresabrechnung – im Januar einen Gutschein für ein kleines Geschenk erhalten. Dieses Geschenk wird immer passend zu den Werten und dem Selbstverständnis der GWN ausgesucht. So gab es in der Vergangenheit schon einen Satz Energiesparlampen, ein Stück handgemachte Seife, einen Regenschirm oder eine Gießkanne mit einem Päckchen Wildblumensamen für die Bienenfütterung. Im letzten Jahr konnte man einen Baumsetzling erhalten, der dann entweder in den eigenen Garten oder auf einer brachliegenden Fläche am Ortseingang gepflanzt wurde, so wurden insgesamt 10.000 Bäume in Nümbrecht gepflanzt.
In diesem Jahr wurden die Kundinnen und Kunden der GWN aufgefordert, einen gemeinnützigen Verein aus Nümbrecht zu benennen, der dann jeweils eine Spende von 5 Euro von der GWN erhalten sollte. Durch Corona sind den Vereinen viele Einnahmen durch Feste oder Veranstaltungen komplett weggebrochen, und mit dem Geld können wir zumindest etwas helfen.

Au weia, Fehler im Rätsel …

Wir haben einen Fehler in unserem Osterrätsel gemacht, so dass der Lösungssatz keinen Sinn ergibt. Im Kabelsalat ist uns ein Buchstabe verrutscht, und darum steht auf der Nummer 30 jetzt ein N, und das ist leider falsch. Richtigerweise sollte an dieser Stelle aber ein I stehen.

Es tut uns natürlich sehr leid, dass das passiert ist, aber manchmal schleicht sich so ein Fehler ganz heimlich ein, und Luzie ist auch sehr traurig …

Hier kann man sich das korrigierte Osterrätsel als PDF herunterladen.

Dubiose Vertreter unterwegs!

Mehrere Kund*innen haben berichtet, dass wieder einmal so genannte »Drücker« in Nümbrecht unterwegs sind. Es sollen Photovoltaik-Anlagen an der Haustür verkauft werden – natürlich immer auch mit einem Vertrag eines Stromanbieters. Manchmal wird sogar behauptet, dass man im Auftrag oder mit Absprache der GWN tätig wäre. Dies ist natürlich nicht wahr.

Unsere Empfehlung: lassen Sie sich nicht zu irgendwelchen Verträgen oder Geschäften an der Haustür überreden. Diese Verkäufer sind sehr erfahren darin, Druck aufzubauen. Sie müssen sich aber gar nicht auf ein derartiges Gespräch einlassen, und Sie müssen auch keine Auskünfte geben. Wenn Ihnen das Gespräch unangenehm wird oder obskur vorkommt, schließen Sie einfach die Haustür. Sie müssen hier nicht höflich sein!
   Immer noch gilt, dass Sie einen Vertrag, den Sie an der Haustür geschlossen haben, ohne jede Begründung innerhalb von 14 Tagen widerrufen können. Dies ist vom Gesetzgeber extra so vorgesehen, da die Tricks und Überredungskünste vieler Haustürverkäufer einen normalen Menschen erst einmal überrumpeln.

Wenn Sie sich aber tatsächlich für eine Photovoltaik-Anlage interessieren, sprechen Sie uns gerne einfach an. Es gibt in unserer Region sehr kompetente Handwerksbetriebe, bei denen es dann später auch keine Probleme bei der Abwicklung oder der Gewährleistung gibt. Die GWN berät Sie umfassend zu allen Fragen rund um Förderung, Planung, Bau, Betrieb und Abrechnung.

Sollten Sie einen Vertrag abgeschlossen haben und dies jetzt bereuen, wenden Sie sich ebenfalls einfach so schnell wie möglich an die Geschäftsstelle der GWN, wir haben (leider) recht viel Erfahrung mit derartigen Fällen.