Auch bei GWN häufen sich in letzter Zeit die Nachfragen nach der Lieferung von Naturstrom. Darum möchten wir an dieser Stelle noch einmal ganz deutlich sagen: bereits seit dem Jahr 2008 werden alle Haushalte der Gemeinde Nümbrecht ausschließlich (und ohne besonderen Tarif) mit TÜV-zertifizierten Naturstrom beliefert. Dies ist vielen Kunden gar nicht bewusst.
Im neuen Jahr 2011 vertreibt die GWN nun sogar ausschließlich zertifizierten Naturstrom, dies betrifft alle unsere Kunden, also auch die gewerblichen.

Der Strom für alle Haushaltskunden ist in 2011 zu 100% EEG-Strom, der aus neuen deutschen Wasserkraftwerken stammt. Aber auch in den Vorjahren war der Anteil Erneuerbare Energien (EEG) im Strommix der GWN immer deutlich höher als im Strommix für Deutschland – und damit war auch der Anteil an Atomenergie immer deutlich kleiner. Im Jahr 2009 befanden sich im Strommix der GWN bereits 59,49 % Erneuerbare Energien, dies war mehr als der Anteil aus fossilen und anderen Energieträgern im Strommix Deutschland (57,8 %)!

Naturstrom 2011

Über die für den Verbraucher bisher kostenneutrale Einkaufsstrategie hinaus ist es Ziel der GWN, soviel ökologischen Strom wie möglich dezentral direkt hier vor Ort zu erzeugen, um die Abhängigkeit von den großen Stromanbietern weiter abzubauen. So werden im Moment in Nümbrecht bereits über 2,1 Mio. kWh Strom produziert. Dies geschieht durch Photovoltaik, Wasserkraft, Windenergie und Blockheizkraftwerke. Mit dieser Strommenge können rein rechnerisch bereits 600 Haushalte ihren Energiebedarf decken (im Durchschnitt braucht ein Haushalt 3.500 kWh im Jahr).

Seit Ende letzten Jahres ist in Nümbrecht eine kleine Wasserkraftanlage in privater Hand in Betrieb. Die GWN arbeitet nun daran, für diesen »Nümbrechter Wasserkraftstrom« einen besonderen Tarif zu entwickeln. Da der Betreiber der Anlage eine relativ hohe Einspeisevergütung erhält, wird dieser Strom allerdings in spürbarem Umfang mehr kosten müssen – der Umstieg auf eine ökologische und regionale Energienutzung ist leider nicht umsonst zu haben.
Alle Kunden, die diesen Strom beziehen, können dann aber zusammen mit ihren Kindern nach Friedenthal fahren und dort ganz genau sehen, wo »ihr« Strom erzeugt wird, ohne dass die Umwelt belastet werden muss. Wir sind sehr gespannt wie sich die Nachfrage nach diesem Tarif entwickeln wird.

GWN plant darüber hinaus zusammen mit der Gemeinde die Erstellung eines integrierten Klimaschutzkonzeptes. Aus dieser umfangreichen Arbeit wird GWN in naher Zukunft verläßlich Zahlen für Nümbrecht bekommen, um die weitere Weichenstellung für ökologische und bezahlbare Energieversorgung vornehmen zu können.